Nach Süden segeln – bis die Segel reißen?

Wir lieben es, in der Sonne zu segeln – unsere Segel jedoch nicht. Hier sehen Sie, wie wir von Rolly Tasker Sails Ihre Sails vor UV-Schäden und allgemeiner Abnutzung schützen.

Ocean Cruising Segel

Hochseetörns, Langstrecken und Blauwasser: Hierfür die richtigen Segel zu bauen, ist eine der Kernkompetenzen von Rolly Tasker Sails. Viele unserer Segel haben sich im ständigen und anspruchsvollen Offshore-Einsatz über lange Zeiträume bewährt. Hier sind Haltbarkeit und Zuverlässigkeit entscheidend. Und hier leisten unsere Offshore-Segel klaglos ihren Dienst. Der berühmte Alleinsegler Jon Sanders verlässt sich bei seinen Weltumsegelungen auf Rolly Tasker Sails, ebenso wie die englischen Liveaboards Amy und Matt, die bereits die halbe Welt umsegelt haben. Und natürlich noch viele mehr.

Ocean Cruising Segel

Die gefährliche Sonne

Schadet Sonne dem Segeltuch?

Im normalen Leben eines Segels beeinflussen viele Faktoren dessen Lebenserwartung. Beim Segeln über die Ozeane, über lange Zeiträume hinweg und oft in sonnigen oder sogar tropischen Klimazonen, ist jedoch ein einziger Faktor ausschlaggebend: Die Sonne. Wir alle lieben die Sonne, aber wir alle wissen auch um die zerstörerische Kraft der UV-Strahlen. Ständige UV-Bestrahlung wirkt sich früher oder später auf jede Oberfläche aus – von der menschlichen Haut bis zu den Segeln. Segeltuch wird durch UV-Einwirkung mit der Zeit spröde und schwach und schließlich reißen.

Die Wahl des richtigen Segeltuchs

Ein speziell gewebtes Segeltuch wird die UV-Beständigkeit erheblich verbessern. Für unsere Offshore- und Blauwasser-Fahrtensegel verwenden wir das Fastnet-Segeltuch von Challenge Sailcloth, einem der weltweit führenden Anbieter von Segeltuchen. Das Fastnet-Segeltuch wird auch für alle Segel sämtlicher Yachten des „Clipper Round the World Race“ verwendet, einer Weltregatta deren schonungslose Härte jegliches Material unter extremen Bedingungen testet.

Fasern mit hoher Dichte

Bei Rolly Tasker Sails verwenden wir dieses besondere Segeltuch für alle unsere Offshore-Segel, die viel Sonne ausgesetzt sind. Die Kombination dieses UV-beständigen Segeltuchs mit unserem Offshore-Qualitätsstandard der Segelmacherei ergibt ein robustes, zuverlässiges und langlebiges Segel, das zudem erschwinglich ist. Unsere Offshore-Spezifikation sieht zum Beispiel Dreifachnähte, extragroße radiale Verstärkungen in den Ecken und ein strapazierfähiges, handgefertigtes Finish vor. Alle Rollfock-Vorsegel können zusätzlich noch stärker gemacht werden, indem man das Unterliek und das Achterliek des Segels verdoppelt, was vor allem bei teils eingerollten Segeln für zusätzliche Stabilität sorgt. Die Verdoppelung des Achterlieks ist auch eine Option, die Rolly Tasker Sails für extra starke Offshore-Cruising-Großsegel bietet.

Faserdichte Fastnet Segeltuch

Preis-Leistungsverhätnis Segeltuch

Bei Rolly Tasker Sails verwenden wir dieses besondere Segeltuch für alle unsere Offshore-Segel, die viel Sonne ausgesetzt sind. Die Kombination dieses UV-beständigen Segeltuchs mit unserem Offshore-Qualitätsstandard der Segelmacherei ergibt ein robustes, zuverlässiges und langlebiges Segel, das zudem erschwinglich ist. Unsere Offshore-Spezifikation sieht zum Beispiel Dreifachnähte, extragroße radiale Verstärkungen in den Ecken und ein strapazierfähiges, handgefertigtes Finish vor. Alle Rollfock-Vorsegel können zusätzlich noch stärker gemacht werden, indem man das Unterliek und das Achterliek des Segels verdoppelt, was vor allem bei teils eingerollten Segeln für zusätzliche Stabilität sorgt. Die Verdoppelung des Achterlieks ist auch eine Option, die Rolly Tasker Sails für extra starke Offshore-Cruising-Großsegel bietet.

Die beste Wahl

Das sind die Gründe, warum extrem erfahrene Hochseesegler wie Jon Sanders, der mit Rolly Tasker Sails bereits zehnmal um die Welt gesegelt ist, auf unsere Segel vertrauen. Draußen auf dem Ozean, Tausende von Meilen vom nächsten Hafen entfernt, darf es keinen Bruch geben. Nach Beendigung seiner epischen Dreifach-Weltreise, mit 71000 nonstop gesegelten Seemeilen im Kielwasser, sagte Jon Sanders: „Während meiner dreifachen Nonstop-Weltumsegelung hatte ich zwei Großsegel an Bord. Nach einem Jahr wechselte ich sie gegeneinander aus, und als ich endlich nach Hause kam, hätte ich, was die Segel betraf, sofort wieder aufbrechen können. Das müssen andere Segel erstmal von sich erweisen können!“

Verlängern Sie das Leben Ihrer Segel

Lebenszeit eines Segel verlängern

Das beste Heilmittel ist, wie immer, die Vorsorge. Im Falle der UV-Einstrahlung ist die Lösung so offensichtlich wie einfach: Wann immer das Boot liegt, sei es im Hafen oder vor Anker, sollten die aufgetuchten Segel unter entsprechenden Segelpersennigen geschützt sein. Das Großsegel wird in der Regel eine Baumpersennig oder einen Lazy Bag haben. Es lohnt sich aber auch, das aufgerollte Vorsegel mit einem entsprechenden Schutz zu versehen, der mit dem Spinnakerfall oder einem anderen Ersatzfall über das Segel gezogen werden kann. Wenn Sie Ihre Yacht für längere Zeit unbeaufsichtigt lassen oder außerhalb der Saison liegen lassen, empfehlen wir, die Segel ganz abzunehmen und unter Deck zu verstauen.